Bücher/Schriften FAZ_Fragebogen Reden/Grußworte Visionen e-mail an Rolf Wernstedt zur Startseite

www.spd-niedersachsen.de

Für Uwe Inselmann

- Ansprache zu Beginn der Plenarsitzung am 11.12.2002 -

Am letzten Sonnabend, dem 7. Dezember, ist unser Kollege Uwe Inselmann gestorben. Sein Tod kam so unerwartet und schnell, dass alle, die davon erfuhren, es kaum glauben mochten.

Wir pflegen zu Beginn jeder Sitzungswoche, wenn ein ehemaliges Mitglied des Landtages verstorben ist, seiner zu gedenken. Diesmal ist dies viel schwerer, weil einer, der an vorderster Stelle in diesem Hause stand, sich zu Wort meldete, sachkundig argumentierte, manchmal auch deutliche Worte fand, immer humorvoll war, nun nicht mehr da ist.

Seit 1990 in den Ausschüssen für Umweltfragen sowie Wissenschaft und Kultur arbeitend, hatte er sich vor allem in den letzten Jahren in die diffizilen Probleme der Umweltpolitik höchst kompetent eingearbeitet.

Aus allen Fraktionen des Hauses höre ich die Versicherung, dass die Gesetze zu dem Nationalpark Wattenmeer und Harz sowie dem Biosphärenreservat Elbtalause ohne seinen großen persönlichen Einsatz so nicht zustande gekommen wären.

In dem Versuch, Akzeptanz zwischen den Fraktionen und vor allem in der betroffenen Bevölkerung herzustellen und zu erreichen, stellte er durchaus einen neuen Typus eines Politikers dar. Er wusste, dass es nicht ausreicht, Gesetze zu beschließen, wenn die Menschen sie nicht annehmen.

Er hat sich weder geistig noch körperlich geschont. Vielleicht hat er die nimmermüden Ansprüche, die an einen demokratischen Politiker heute gestellt werden, so unkontrolliert für sich gelten lassen, dass sein Herz ihm den Dienst versagte.

Für einen Menschen, der erst Mitte 40 ist und noch so viel vorhatte und erwartete, ist dies eine persönliche Katastrophe, für seine Frau und seine drei Kinder ein unsagbares Leid.

Vielleicht mag unsere Trauer sich in diesen Tagen dadurch am Besten ausdrücken, dass wir bei allen notwendigen Auseinandersetzungen die Verletzbarkeit des politischen Gegners mit beachten.

Denn auch Politik kann bei aller Leidenschaft nur das Vorletzte sein.

Niemand von uns wird Uwe Inselmann vergessen.